Merle
Arndt
Model wird geladen

Ein Drittel Leben

Du schließt die Augen, dein Puls und deine Atemfrequenz sinken und dein Körper befindet sich nun in  Stand-by. Dein Bewusstsein beginnt zu entschwinden und langsam ergießt sich dein Unterbewusstes über deinen Kopf. Wie Nebel der sich in deinem Gehirn ausbreitet und alles in ein mysteriöses Dämmerlicht taucht. Fantastische Orte und Gestalten beginnen dir aus dem Dunst entgegenzusteigen, eine dem Licht verborgene, magische Welt öffnet sich und du siehst tief hinein, tief in dich selbst hinein. 

Träume sind die Sprache des Unterbewusstseins und existieren in den verschiedensten Traumvarianten. Einerseits verarbeitet der Körper nur simple Alltagssituationen, in denen Erlebtes in absurden Geschichten widergespiegelt wird. Andererseits gibt es auch bedeutungsvolle Träume, aus welchen sich mittels einer Traumanalyse ein besseres Verständnis über die psychische Konstitution des Träumenden erstellen lässt. In meiner Recherchephase nahm Carl Gustav Jung eine immer bedeutendere Rolle für mich ein. 
Für Jung stellte die Traumdeutung ein wichtiges Instrument dar, um einen besseren Umgang mit den eigenen Komplexen zu erlernen. 
In meiner Arbeit beschäftige ich mich intensiv mit meinem Traumleben und sammelte jene Aufzeichnung um sie anschließend in illustrativer Form zu Papier zu bringen .
Es handelt sich hierbei also um eine dokumentarische Arbeit meines inneren Seelenlebens auf abstrakte Art und Weise.

Studiengang & Betreuung

Kommunikations-Design
Illustration
Prof. Sabine Zimmermann